Hautausschlag?

Wussten Sie das NesselausschlĂ€ge und Ekzeme oft durch Allergien verursacht werden. Mit dem 7DROPS Test fĂŒr zuhause erhalten Sie eine schnelle und genaue Antwort auf die Frage nach der Ursache Ihrer Beschwerden.

Ekzem, Nesselausschlag und Kontaktdermatitis

Möglicher Auslöser Typische Symptome
Ekzeme: Pollen (BĂ€ume, GrĂ€ser, KrĂ€uter), Nah­rungs­mittel­aller­gene, Hausstaubmilben, Ungeziefer (Schaben, MĂ€use) Trockene, juckende, empfindliche Stellen auf der Haut; kleine, mit FlĂŒssigkeit gefĂŒllte Beulen (falls infiziert)
Nesselsucht: Pollen (BĂ€ume, GrĂ€ser, KrĂ€uter), Nah­rungs­mittel­aller­gene, Insektengift Erhabene, rote, juckende Beulen oder Quaddeln; Beulen verfĂ€rben sich weiß, wenn man mit dem Finger daraufdrĂŒckt
Kontaktdermatitis: Latex, Pflanzen (Giftefeu, Gifteiche, Giftsumach), Hygieneartikel (Deodorant, Duschgel, Haarfarbe), Medikamente (Antibiotika) Juckende rote Beulen oder Blasen nach direktem Hautkontakt mit dem Allergen
Image

DREI ARTEN VON HAUTREAKTIONEN

Neben Atemwegsproblemen und Heuschnupfensymptomen können Allergien bei Patient:innen verschiedene Arten von allergischen Hautreaktionen hervorrufen. Von Patientinnen und Patienten als Hautausschlag tituliert, unterteilen Allergolog:innen diese je nach Art der Reaktion in drei Kategorien: Ekzeme, Nesselsucht und Kontaktdermatitis.

EKZEM, NESSELSUCHT UND KONTAKT-DERMATITIS

Ekzeme werden auch als atopische Dermatitis bezeichnet und treten vor allem bei Kindern (zwischen 10 und 20 Prozent) und nur bei 1 bis 3 Prozent der Erwachsenen auf. Patient:innen, die an einem Ekzem leiden, haben oft eine familiĂ€re Vorgeschichte mit Allergien. Nesselsucht (akute Urtikaria) wird in der Regel durch den Kontakt mit bestimmten Allergenen verursacht und sollte nicht lĂ€nger als sechs Wochen andauern. Kontaktdermatitis tritt auf, wenn die Haut des Patienten/der Patientin direkt mit einem Allergen oder Reizstoff in BerĂŒhrung kommt. Die Ursachen fĂŒr Kontaktdermatitis sind vielfĂ€ltig und reichen von bestimmten Pflanzen und Latex ĂŒber Reinigungsmittel und Seifen bis hin zu Hygieneartikeln und Schmuck aus Nickel.

 

Image

HAUTALLERGIEN BEHANDELN

Patient:innen, die unter einer allergischen Hautreaktion leiden, sollten unbedingt vermeiden, an ihrem Ausschlag zu kratzen, da dies zu weiteren Reizungen und sogar zu einer Infektion der betroffenen Hautstelle fĂŒhren kann. Expert:innen empfehlen hĂ€ufige BĂ€der und eine sofortige Befeuchtung der Haut, um die Beschwerden zu lindern. Allergolog:innen können auch orale Medikamente und spezielle Cremes verschreiben, um das unangenehme, juckende GefĂŒhl zu lindern.

UV-EXPOSITION VERMEIDEN

Wenn Sie unter Ekzemen, Nesselsucht oder Kontaktdermatitis leiden, sollten Sie Ihre gereizte Haut nicht der Sonne aussetzen. UV-Strahlen und Sonnenbrand können Ihre Haut weiter schĂ€digen und die Symptome verschlimmern – schĂŒtzen Sie sich also und halten Sie sich möglichst wenig im direkten Sonnenlicht auf, wenn Sie mit allergischem Hautausschlag zu tun haben.

Unsere Produkte

Passende Tests fĂŒr Sie

product

ALLERGIETEST

  •  299
  • 295 ALLERGIEN
  • -
  • Sicherer Bluttest
  • IgE-Test
  • Nur 1 Fingerpieks
  • Kreuzallergien & mehr
Mehr dazu
product
TOP DEAL!

ALLERGIE- & NAHRUNGSMITTEL-INTOLERANZTEST

  •  299
  • 295 ALLERGIEN
  • 286 INTOLERANZEN
  • Sicherer Bluttest
  • IgE- & IgG-Test
  • Nur 1 Fingerpieks
  • Testet 581 Auslöser
  • Umfangreichste Auswertung
Mehr dazu
product

ALLERGIETEST

  •  299
  • 295 ALLERGIEN
  • -
  • Sicherer Bluttest
  • IgE-Test
  • Nur 1 Fingerpieks
  • Kreuzallergien & mehr
Mehr dazu
product
TOP DEAL!

ALLERGIE- & NAHRUNGSMITTEL-INTOLERANZTEST

  •  299
  • 295 ALLERGIEN
  • 286 INTOLERANZEN
  • Sicherer Bluttest
  • IgE- & IgG-Test
  • Nur 1 Fingerpieks
  • Testet 581 Auslöser
  • Umfangreichste Auswertung
Mehr dazu